Eindrücke aus dem WG-Leben

Die Alltagsbegleiter*innen sind der Dreh- und Angelpunkt des WG-Lebens. Sie gestalten zusammen mit den Bewohner*innen den Alltag und sorgen neben einem reibungslosen Ablauf dafür, dass sich alle wohl fühlen. 

Die tägliche Pflege wird von den Pfleger*innen des Pflegedienstes von Vinzenz von Paul übernommen. Der Wohngemeinschaft ist ein Team von Pflegefachkräften zugeordnet. Zu den Aufgaben der Pflegefachkräfte zählen u.a. die Medikamentengabe sowie die körperliche Hygieneversorgung der Bewohner*innen.

 

Alle dürfen nach eigenen Fähigkeiten, Lust und Laune beim Kochen mithelfen. 
Die Alltagsbegleiter*innen bereiten die Mahlzeiten täglich gemeinsam mit den Bewohner*innen zu. Bei 8 Bewohner*innen finden sich immer genügend helfende Hände. Und bis zu 120 Jahre gesammelte Erfahrung im Zwiebeln schneiden. 

In der Wohngemeinschaft werden alle Mahlzeiten zusammen am großen Esstisch im Wohnzimmer eingenommen. Der Tisch wird immer schön gedeckt. Auch Angehörige & Gäste der Bewohner*innen sind jederzeit willkommen. 


Nachmittags finden unterschiedliche Aktivitäten statt. Besonders gerne wird gesungen. Ehrenamtliche Helfer*innen unterstützen bei der Aktivierung der Bewohner*innen und bringen je nach Jahreszeit unterschiedliche Ideen und Anregungen mit. 

Einer der beliebtesten Gäste, ist der WG-Hund Kate. Wann immer sie vorbeischaut sorgt sie für freudigen Trubel und Abwechslung. 


Ab an die frische Luft! Zum Spazieren gehen findet sich immer eine Begleitung. Egal ob Ehrenamtliche oder Angehörige. Mit darf, wer möchte. Jede*r in seinem Tempo. Wöchentliche Krankengymnastik und Ergotherapie sorgen neben den Spaziergängen für zusätzliche Bewegung. 

Die Angehörigen der Bewohner*innen sind Bestandteil des WG-Alltags und beteiligen sich an unterschiedlichen Aktivitäten sowohl mit ihren jeweiligen Familienmitgliedern als auch in der Gruppe.